Zur Kartoffelernte in die Außenwerkstatt

Die erste Schubkarre mit KartoffelnAm Montag den 29.10.2012 gingen wir, die Klasse 5a der Gesamtschule Harsewinkel, mit unseren Klassenlehrern zur Außenwerkstatt der August-Claas Schule. Dort angekommen wurden wir bereits von Herrn Meierkord erwartet.

Nachdem uns Herr Meierkord über die Herkunft und Geschichte der Kartoffel, sowie über Abstammung und Anbau informiert hatte, ging es mit Schubkarre und Forke bewaffnet auf den Acker hinter der Außenwerkstatt. Mit vereinten Kräften wurde die erste Schubkarre mit Kartoffeln der Sorte „Annabelle“ gefüllt. Während wir in der Frühstückspause neue Kräfte sammelten, erklärte Herr Meierkord uns, wann Kartoffeln gepflanzt und wann sie geerntet werden können. Herr Meierkord erklärtAm besten ist es, wenn die Kartoffeln im Frühling gepflanzt werden, und vor dem ersten Frost geerntet werden. Außerdem zeigte uns Herr Meierkord eine alte Kartoffelpflanzmaschine, die wir gemeinsam nur mit Mühe über den Acker ziehen konnten. Diese Kartoffelpflanzmaschine gräbt kleine Löcher in den Acker, in diese Löcher werden die Knollen gegeben und wieder mit Erde bedeckt. Nun können die Kartoffeln in der Erde reifen.

Danach gingen wir noch einmal auf den Acker und füllten die Schubkarre erneut mit vielen Kartoffeln. Während unserer Ernte liefen uns kleine Mäuse und auch Drahtwürmer über den Weg. Sowohl die Mäuse als auch die Drahtwürmer fressen die Kartoffeln während diese wachsen, und können so zu erheblichen Schäden führen. Am Ende unserer Ernte hatten wir ca. 50 Kilo Kartoffeln ausgebuddelt die wir in unserer Klasse aufteilten und mit nach Hause nehmen durften. Erschöpft und bepackt mit Tüten voller Kartoffeln ging es zurück zur Schule. Leider ging die Zeit viel zu schnell um.

Nach getaner Ernte

Julian Beckmann, Timo Denecke, Levin Dirkorte, Gabriela Ergün, Loris Iaria, Tim Karthaus, Marina Strobel, Felix Wolharn und die gesamte Klasse 5a !!!