Förderverein der Gesamtschule Harsewinkel gegründet

Die bei der Gründungsversammlung anwesenden Eltern und Lehrer freuen sich.Der Rubel kann rollen

Strahlende Gesichter gab es bei der Gründung des Fördervereins der Gesamtschule Harsewinkel. Auf Einladung der Schulpflegschaftsvorsitzenden Stefan Schwarzer und Dirk Joecks, der die Veranstaltung kompetent moderierte, fanden sich genügend Freiwillige für den neuen Förderverein. „Die Schule braucht Geld, auch über das hinaus, was der Schulträger bereitstellen kann. Aber gleichzeitig darf die Schule kein Geld annehmen“, stellte Schulleiter Andreas Stork das Dilemma dar, in dem sich allen Schulen befinden.

Die Lösung des Problems ist die Gründung eines Fördervereins, der die pädagogische Arbeit der Schule, vor allem die „Extras“, finanzieren hilft. Besonders die Profilklassen können Finanzspritzen gebrauchen, denn die Ausstattung der kleinen Musiker, Sportler, Naturwissenschaftler, Künstler und Klassen mit dem Profil Arbeitslehre und Bi-Lingualität kostet nun mal extra. Jetzt hofft der neue Verein natürlich auf reichlich Zuspruch durch Eltern und andere „Sympathisanten“ der brandneuen Schule. Für einen Betrag ab zwei Euro im Monat ist man als Mitglied dabei. Auch Spenden sind selbstverständlich herzlich willkommen.

Die Gründungsversammlung wählte auch gleich den Vorstand des Fördervereins, der natürlich ehrenamtlich zum Wohle der Kinder arbeiten wird. Erster Vorsitzender wurde Jochen Czech, stellvertretender Vorsitzender Dirk Joecks, Schriftführer ist Stefan Schwarzer. Den Posten des Schatzmeisters übernimmt die Schulsekretärin Larissa Auinger, Vertreter der Lehrerschaft ist Andreas Stork und als Beisitzer wurden Anke Feuerborn und Birgit Feismann gewählt.

Weitere Informationen zum Förderverein finden Sie unter dem entsprechenden Menüpunkt im Hauptmenü.