Erste Hilfe will gelernt sein!

Erste Hilfe will gelernt sein

Am Dienstag vor den Ferien hieß es für die Schülerinnen und Schüler der BEM-Kurse des sechsten und achten Jahrgangs: „An die Pflaster, fertig, Wunde versorgen!“

Leonard Weiss, Mitarbeiter des Deutschen Roten Kreuz, zeigte den Kindern in einem Intensivworkshop u.a. wie man Wunden richtig versorgt, wie vielseitig einsetzbar ein Dreieckstuch ist und wie man Mitschülern in Notsituationen helfen kann. Eifrig wurden verschiedene Szenen nachgespielt, in denen ein Verletzter dringend Hilfe benötigt:

„Hallo, mein Name ist Sarah und ich möchte einen Notfall melden. Hier liegt ein verletzter Junge mit einer blutenden Kopfwunde. Er ist bei Bewusstsein. Wir sind in der Gesamtschule Harsewinkel, Tecklenburger Weg.“

Natürlich durfte auch die stabile Seitenlage nicht fehlen. „Das ist ja gar nicht so schwierig“, stellten die Kinder schnell fest. Es blieb am Ende kaum Zeit, die vielen Fragen der Sechstklässler ausführlich zu beantworten, sodass schon feststeht: „Herr Weiss muss unbedingt noch mal wiederkommen!“.

 

                                                IMG 0863